Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Auf Filimon Gezae von der LG Bremen-Nord ist Verlass. Weil er sich auch bei der dritten Veranstaltung der Syke-Weyher-Crosslaufserie, dem Waldkater-Crosslauf in Melchiorshausen, auf der langen Strecke durchsetzte, machte der 24-Jährige seinen Hattrick beim Cross-Fünfer perfekt.

In einer Zeit von 29:25 Minuten verwies der Afrikaner Carsten Hülss vom ATS Buntentor Bremen auf der 8400 Meter langen Strecke um mehr als eine halbe Minute auf Rang zwei und baute seine Führung in der Gesamtwertung damit aus. Stefan Grevecke vom VC Vegesack musste sich über diese Distanz bei den Männern M35 in 35:51 Minuten nur Nico Chemnitz von den Tri-Lizards geschlagen geben. In der Gesamtwertung aller Altersklassen hält sich Grevecke auf Position 32 wacker.

Bettina Biendara (LG Bremen-Nord) fand sich in einer Zeit von 48:08 Minuten auf Rang sechs der Frauen W45 wieder. In dieser Altersklasse siegte Nicol Petermann (ATS Buntentor Bremen) in 41:58 Minuten, die damit auch ihre Führung im Gesamtklassement behauptete. Bezogen auf alle Frauen grüßt Buntentors Jenny Vico nach drei Läufen von der Spitze. Insgesamt überquerten 422 Läufer über die verschiedenen Distanzen die Ziellinie. Die Serie wird am 15. Dezember mit dem Sandberg-Crosslauf in Syke-Barrien fortgesetzt und findet eine Woche darauf beim Country-Cross-Halbmarathon von Syke nach Weyhe und zurück ihr Finale.

Autor: Karsten Hollmann (Weser Kurier, Die Norddeutsche)

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.