Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Bei den erstmalig ausgetragenen Norddeutschen Hallenmeisterschaften der Senioren schlugen sich die drei Teilnehmer von der LG Bremen-Nord äußerst achtbar. Im Sportforum von Berlin-Hohenschönhausen heimsten sowohl die Läuferinnen Waltraud Bayer und Gabriele Rost-Brasholz wie auch Hochspringer Marc Gogol Meisterehren ein.

In der Altersklasse M50 wies Marc Gogol mit übersprungenen 1,63 Metern die Konkurrenz mit neun Zentimetern Vorsprung deutlich in die Schranken. Dabei fehlt dem Nordbremer wie in jedem Winter das Hochsprung-Training an der Anlage mangels einer geeigneten Halle in der Nähe. "Seit der EM in Venetien im September des vergangenen Jahres habe ich keine Latte mehr überquert, umso erfreulicher ist die erzielte Höhe gleich im ersten Wettkampf in 2020", gab der LGN-Athlet zu Protokoll. Für die Ende Februar in Erfurt stattfindenden Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren kann Marc Gogol somit eine vordere Platzierung anpeilen.

Leider ohne direkte Kontrahentinnen und lediglich im Kampf gegen die Uhr holte sich Gabriele Rost-Brasholz in der Altersklasse W70 gleich drei Titel bei drei Starts. Ihre Zeiten von 3:42,80 Minuten über 800 Meter, 7:27,63 Minuten über 1500 Meter und 15:29,26 über 3000 Meter bedeuteten jeweils die Normerfüllung und damit den Titelgewinn. Gleiches galt für Waltraud Bayer, die in der Altersklasse W80 über 800 Meter 4:06,91 Minuten benötigte. Alle erzielten Leistungen der LG Nord-Aktiven bedeuten überdies auch gleichzeitig die Erfüllung der Qualifikationsnormen für die Deutschen Hallenmeisterschaften 2020 und 2021. Bei den erwähnten diesjährigen nationalen Titelkämpfen wird das LGN-Trio wieder jeweils in mehreren Disziplinen in Erfurt an den Start gehen.

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.