Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Auf der Mitgliederversammlung der Leichtathletikgemeinschaft (LG) Bremen-Nord im April wurde Gabriele Rost-Brasholz für ihre beeindruckenden Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet. In der gerade begonnenen Freiluftsaison schließt die mittlerweile 72jährige Läuferin nahtlos an die Bilanz aus 2017 an. Drei Titel, ein Vizerang und zwei DM-Qualifikationen waren die Ausbeute bei den gemeinsamen Bremer und niedersächsischen Landesmeisterschaften der Senioren in Schöningen (Elm). Gesamttitel für die LG Bremen-Nord holten auch Inga Reschke im Diskuswurf (Bild) und Marc Gogol im Hochsprung.

Nur wenige Tage nach ihrem Dreifachstart bei den Senioren-Straßenlauf-Europameisterschaften im südspanischen Alicante und einem verpassten Rückflug an ihrem Geburtstag siegte Gabriele Rost-Brasholz in der Altersklasse W70 über 200 Meter in 42,88 Sekunden, über 800 Meter in 3:45,84 Minuten sowie über 1500 Meter in 7:40,68 Minuten, jeweils ohne Konkurrenz. Die Zeiten über 800 und 1500 Meter bedeuten zugleich die Qualifikationen für die Deutschen Meisterschaften. Lediglich im ungewohnten 100-Meter-Sprint musste sich die Nordbremerin in 20,83 Sekunden Anne-Kathrin Eriksen von der LG Braunschweig in 19,52 Sekunden geschlagen geben.

Erst am Tag zuvor hatte Titelverteidigerin Inga Reschke aus der W35 eine Blockade im Rücken ärztlich behandeln lassen, dann siegte sie unangefochten im Diskuswurf mit einer guten Wurfserie und einer Tagesbestweite von 44,33 Metern. „Bei einem überschaulichen Teilnehmerfeld von nur vier Werferinnen insgesamt - Altersklasse W30, W35 und W40 - dauerte der Wettkampf nur 20 Minuten, und es kam auch keine richtige Wettkampfstimmung auf“, bedauerte Inga Reschke in ihrem Fazit. Marc Gogol war in Schöningen in der M45 wie gewohnt in drei Sprungdisziplinen am Start. Er gewann in seiner Spezialdisziplin Hochsprung mit ansehnlichen 1,67 Metern, wurde Zweiter im Dreisprung mit 10,53 Metern und Dritter im Weitsprung mit windunterstützten 4,82 Metern. Die Resultate im Hoch- und Dreisprung lagen zudem über der DM-Qualifikationsnorm für die nationalen Titelkämpfe Ende Juni/Anfang Juli in Mönchengladbach.

Foto: Reschke

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen