Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Bei seinem Doppelstart zum Jahreswechsel lief Frank Themsen zweimal auf das Siegerpodest und gewann jeweils seine Seniorenklasse. Beim Uenzener Vorsilvesterlauf traf der Langstreckler der LG Bremen-Nord mit dem mehrfachen Bremer Marathon-Sieger Oliver Sebrantke aus Stuhr auf harte Konkurrenz.

Auf der 6,1 Kilometer langen Runde mit insgesamt 65 Höhenmetern legte Frank Themsen dennoch mutig los und führte das 120 Teilnehmer umfassende Feld drei Kilometer lang an. Auf der folgenden bergab verlaufenden Passage konnte er Oliver Sebrantke und Arne Reuter aus Weyhe jedoch nicht mehr folgen. Als Gesamtdritter und Erster der M45 lief er in 21:43 Minuten durchs Ziel. Sein Vereinskollege Holger Bannies folgte als Siebter im Gesamtklassement und Sieger der Altersklasse M50 in 22:56 Minuten.

Beim Silvesterlauf von Dorum nach Midlum über 6,3 Kilometer musste sich Frank Themsen erneut knapp geschlagen geben. Hinter dem 23jährigen Markus Rathje aus Neuenwalde (20:59 Minuten) kam der Nordbremer bei nasskaltem Wetter auf eine Endzeit von 21:25 Minuten. „Knapp zwei Kilometer konnte ich folgen, dann musste ich abreißen lassen. Der Beste hat hier gewonnen“, fasste Frank Themsen sein Rennen zusammen. In der gemeinsamen Seniorenwertung der 40- bis 60jährigen lief Holger Bannies hinter Frank Themsen und Nico Prill aus Alternbruch auf Platz drei in 22:26 Minuten.

Einen zweiten Gesamtrang und den Sieg in der Altersklasse W40-59 feierte auch Maren Huckschlag. Die Nordbremerin lief die gerade Strecke zwischen den beiden Ortschaften im Kreis Cuxhaven in 26:54 Minuten.

Autor: Matthias Thode

Zum Seitenanfang