Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause hat auch der Schoko-Crosslauf des ATS Buntentor wieder in den Wettkampfkalender der Aktiven aus Bremen und der näheren Umgebung zurückgefunden. Bei der 14. Auflage des Spektakels lieferten vor allem die Eheleute Jule und Marc Prins Spitzenergebnisse ab.

Ein weicher Boden und rutschige Anstiege haben den Schokocross am zweiten Weihnachtstag geprägt“, teilte LGN-Trainer Torsten Naue mit. Die Aktiven der LG Bremen-Nord hätten die 4000 Meter bevorzugt, um noch genug Kraft für die anstehenden Silvesterläufe zu besitzen. „Einen tollen Einstand in die Cross-Saison feierte das Ehepaar Prins“, frohlockte Naue. Jule Prins lief souverän in 17:47 Minuten auf den ersten Platz bei den Frauen. Ihr Ehemann Marc Prins, der genau wie seine Frau erst seit diesem Jahr Mitglied bei der LG Bremen-Nord ist, erreichte den zweiten Platz bei den Männern in 17:03 Minuten. Der Zughundesportler und ehemalige Triathlon-Profi musste sich nur dem Lokalmatadoren Felix Wendler vom ATS Buntentor geschlagen geben, der nach 16:15 Minuten die Ziellinie auf der Sportanlage am Kuhhirten auf dem Stadtwerder im Zentrum der Hansestadt überquerte. Der LGN-Aktive Holger Bannies bestätigte seine guten Trainingsergebnisse mit dem Altersklassensieg bei den Männern M55 in 21:07 Minuten.

Mit Felix Ferkau hinterließ auch ein Fußballer aus dem Bremer Norden einen starken Eindruck. Ferkau, der bereits als Jugendlicher an der ersten Auflage der vom erfahrenen Buntentorer Läufer Gerrit Lubitz organisierten Veranstaltung für die LG Bremen-Nord teilgenommen hatte, verbuchte eine gute sechste Position in der Gesamtwertung aller Männer über die Langstreke von 8000 Metern in 38:30 MinutenIn den beiden Runden ging es über Gras, Mulch, Sand und kurze Asphaltpassagen.

Autor: Karsten Hollmann (Weser Kurier / Die Norddeutsche)

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.