Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Zu ihrem 20. Starke Bäcker-Halbmarathon (siehe diese Seite rechts) lädt die LG Bremen-Nord am kommenden Sonntagvormittag zum Grambker Sportparksee ein. Trotz der Jubiläumsausgabe ist der Zuspruch, erkennbar anhand der Voranmeldelisten, mit knapp über 300 Meldungen noch relativ gering. „Noch läuft es etwas schleppend, warum weiß ich nicht. Im letzten Jahr hatten wir immerhin 460 im Ziel. Aber die Läufer entscheiden sich meistens erst zum Schluss für einen Start“, gibt Mitorganisator Torsten Naue die Hoffnung zwei Tage vor Meldeschluss nicht auf. Schließlich läuft die Voranmeldefrist im Internet noch bis Mitternacht am Freitag.

Während es in den Vorjahren Anfang September immer wieder mal terminliche Überschneidungen mit anderen größeren Volks- und Straßenläufen im Nordwesten sowie Meisterschaftsläufen gab, ist der Starke Bäcker-Halbmarathon mit seinen Strecken bis 21,1 Kilometer diesmal weitgehend konkurrenzlos. So nutzen die beiden Favoriten im Halbmarathon-Lauf der Männer das Rennen an der Lesum als ernsten Test für ihre Saisonhöhepunkte. Titelverteidiger Sebastian Kohlwes von der LC Hansa Stuhr überprüft seinen Trainingsstand im Hinblick auf den Berlin-Marathon in drei Wochen. Fisha Werede von der LG Kreis Verden visiert die Landesmeisterschaften im Halbmarathon am Ende des Monats in Zeven an. Beiden Läufern kann man bei entsprechenden läuferfreundlichen Wetterbedingungen Zeiten von knapp unter 1:15 Stunden zutrauen.

Gut besetzt in der Spitze ist auch der Edeka Damerow-Lauf über die zehn Kilometer. Die beiden Lokalmatadoren Simon Ernst und Andreas Oberschilp von der LG Bremen-Nord treffen hier auf den Verdener Abiel Hailu. Bei den Frauen deutet sich über diese Wendepunktstrecke ein Zweikampf zwischen Julia Spreen (ATS Buntentor), der Siegerin von 2015, und Kerstin Sommer-Schmidt aus Verden an.

Ihre Siegesserie über die Laufstrecken entlang der Lesum will Janina Heyn diesmal wieder über die 21,1 Kilometer fortsetzen. Die Stadtbremerin vom ATS Buntentor sicherte sich bei ihren bisherigen drei Erfolgen in 2014 und 2016 den ersten Preis über die zehn Kilometer und im Jahr dazwischen über die Halbmarathon-Distanz.

Über die fünf Kilometer gehen mit Frank Themsen von der LG Bremen-Nord und Janina Beck vom SV Werder Bremen zwei Aktive an den Start, die sonst eher regelmäßig über längere Distanzen in den Ergebnislisten der Straßenläufe auf den vorderen Plätzen auftauchen. Beide wollen allerdings neben ihrem Start auch die Organisatoren Martin Neumann und Torsten Naue bei der Ausrichtung des Jubiläumslaufes unterstützen.

Im Einsatz sind auch wieder die fleißigen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Lesumbrok, die die Läufer entlang der Strecke auf dem Lesumdeich mit ausreichend Wasser und Bananen verpflegen. Dazu erwarten die Teilnehmer im Ziel auch wieder umfangreiche Verpflegungsstände zur Auffüllung ihrer Energieressourcen.

Geehrt im Start- und Zielbereich vor der DLRG-Station werden die drei schnellsten Frauen und Männer des Halbmarathons, die Laufsiegerinnen und –sieger über zehn und fünf Kilometer sowie die Altersklassensieger aller Läufe. Dabei erwartet den zu Ehrenden ein besonderes Präsent anlässlich des 20. Starke Bäcker-Halbmarathons.

Nachmeldungen am Sonntag vor Ort nimmt der Veranstalter bis eine halbe Stunde vor den jeweiligen Starts entgegen.

Autor: Matthias Thode

Zum Seitenanfang