Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Beim 19. Winterlauf in Oldendorf bei Stade holten sich die drei Läufer Themsen, Naue und Bannies von der LG Bremen-Nord jeweils den Sieg in ihrer Altersklasse M50. Bei der weitgehend einmaligen Laufveranstaltung bei der sich die Teilnehmer noch während des Rennens überlegen können, wann sie nach jeder 5-Kilometer-Runde ins Ziel einbiegen, ging die Rechnung der Trainingskollegen genau auf.


Frank Themsen lief absprachegemäß nach zwei Runden ins Ziel ein. Mit seiner 10-Kilometer-Zeit von 37:24 Minuten sicherte er sich als Gesamtzweiter souverän seinen Altersklassen-Erfolg. Mehr zu kämpfen hatte dagegen Torsten Naue über die 15-Kilometer-Distanz. Erst auf seiner letzten Runde überholte er seinen ärgsten M50-Kontrahenten aus Verden und gewann als Gesamtzweiter in 1:01:30 Stunden ebenfalls seine Klassenwertung. Holger Bannies machte eine Runde später den Dreifacherfolg perfekt. Die 20 Kilometer absolvierte er in 1:22:55 Stunden sogar als schnellster Läufer aller Altersklassen. Alle drei Nordbremer trotzten damit auf dem Rundkurs in Stade mit seinem leichten, einen Kilometer langen Anstieg auch den ständigen Windböen. "Wir sind alle im Plan in der Vorbereitung auf unsere Saisonhöhepunkte, den Landesmeisterschaften im Marathon im März beziehungsweise den deutschen Halbmarathonmeisterschaften im April", gab Torsten Naue einen positiven Ausblick auf die beginnende Straßenlaufsaison Autor: Matthias Thode

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen