Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Zum 33. Vegesacker Citylauf am Sonnabend ab 15.30 Uhr kündigt sich für die Läufer und Zuschauer schönstes, warmes und sonniges Frühlingswetter an. Was die Sportler und ihre Unterstützer an der Strecke uneingeschränkt freut, hat für die Veranstalter von der LG Bremen-Nord neben der Hoffnung auf eine gute Teilnehmerzahl auch eine problematische Komponente. „Bei gutem Wetter kann es in einigen Bereichen der Strecke auch eng werden. Da ist Rücksichtnahme von den Spaziergängern und auch von den Läuferinnen und Läufern in der Fußgängerzone nötig“, appelliert Organisator Torsten Naue an seine Laufgäste sowie an die Besucher und Kunden in der Fußgängerzone. Neuralgische Punkte an der Strecke sind dabei die Bereiche vor den Eiscafes in der Gerhard-Rohlfs-Straße sowie die 90-Grad-Kurven der Laufstrecke von der Gerhard-Rohlfs-Straße in die Breite Straße und weiter von der Breite Straße in die Reeder-Bischoff-Straße. Hier werden die Streckenposten der LG Bremen-Nord besonders gefordert sein, denn am Ende der Runde machen die kleinen und großen Läufer erfahrungsgemäß besonders viel Tempo.

Der Start- und Zielbereich befindet sich unverändert auf dem Botschafter-Duckwitz-Platz in der Reeder-Bischoff-Straße. Von dort führt die Runde zuerst durch die Rohrstraße hinab Richtung Fähranleger und weiter entlang der Vegesacker Weserpromenade. In der Schulkenstraße geht es hinauf zur Gerhard-Rohlfs-Straße und zurück zur Fußgängerzone. Bei dem Hauptrennen um 16.15 Uhr über die fünf und die zehn Kilometer gilt es für die Teilnehmer, ihre gelaufenen zwei beziehungsweise vier Runden entsprechend auch mitzuzählen, um eine unfreiwillige 2,5-Kilometer lange Extrarunde zu vermeiden. Auf das Rundenzählen verzichten können zuvor alle Schülerinnen und Schüler auf der Kurzstrecke um 15.45 Uhr. Für sie ist nach einer Cityrunde durch Vegesack im Ziel Schluss. Während das gute Wetter schon vor ein paar Tagen so gut wie gebucht war, haben die Läuferinnen und Läufer von den großen Vereinen die Organisatoren bisher mit ihren Anmeldungen warten lassen. „Aus der Stadt kam bisher nichts. Vor allem vom ATS Buntentor haben wir noch keine Meldungen“, wunderte sich Torsten Naue einen Tag vor Ablauf der Voranmeldefrist. Auch die meisten Läufer aus Lemwerder von der SG akquinet Lemwerder scheinen sich diesmal erst kurzfristig für einen Start entscheiden zu wollen. Somit ist für den Veranstalter noch offen, ob Brhane Tsegay nach seinen Siegen in den beiden Vorjahren seinen Hattrick auf der rechten Weserseite perfekt machen will.

Bereits dreimal in Serie erfolgreich war Anita Ehrhardt von der Sportgemeinschaft akquinet. Die Lemwerderanerin hat bereits frühzeitig ihre Meldung eingereicht und geht erneut als klare Sieganwärterin an den Start. Für die Läufer von der LG Bremen-Nord will das frisch mit Bronze von den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften dekorierte Trio Christian Pundt, Frank Themsen und Torsten Naue um die Spitzenplätze auf der heimischen Strecke kämpfen. Sowohl Christian Pundt als auch Torsten Naue, trotz seiner Aufgaben als Organisationschef, wollen die vier vollen Runden in Angriff nehmen. Frank Themsen will sich dagegen mit einem Start über die halbe Distanz von fünf Kilometern begnügen. Hier trifft der Altersklassen-Läufer der M50 jedoch auch auf die zwei schnellen jungen Nordbremer Paul und Eddie Pundt.

Im Schülerlauf über die 2,5 Kilometer kommt es in den unterschiedlichen Jahrgangswertungen zum Vergleich des Nachwuchses von der LG Bremen-Nord und der SG Marßel, die gleich 16 Mädchen und Jungen an den Start schickt. Nach der bisherigen Voranmeldezahl von 180 für alle Läufe ist mit den zu erwartenden Nachmeldungen eine gesamte Teilnehmerzahl von über 200 in Vegesack zu erwarten. Nachmeldungen zu allen Laufdistanzen nimmt die LG Bremen-Nord am Sonnabend vor Ort bis eine halbe Stunde vor den jeweiligen Starts entgegen.

Die Läufe des 33. Vegesacker Citylaufes: 15.30 Uhr: StarkeBäcker Krümellauf über 400 Meter für Eltern mit ihren Kindern bis 7 Jahre; 15.45 Uhr: Edeka-Damerow-Lauf über 2,5 km (1 Runde) für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgang 2003;  16.15 Uhr: Optik-Pieke-Lauf über 5 km (2 Runden) für alle Läuferinnen und Läufer bis Jahrgang 2006; 16.15 Uhr: EC Heidlerchenstraße-Lauf über 10 km (4 Runden) für alle Läuferinnen und Läufer bis Jahrgang 2002.

Autor: Matthias Thode

Zum Seitenanfang